Süddeutscher Töpfermarkt

in Landsberg am Lech findet wieder im nächsten Jahr statt

Der 43. Süddeutsche Töpfermarkt in Landsberg am Lech, ursprünglich geplant für den 25. und 26. Juli 2020, kann aufgrund der Corona-Beschränkungen zu dieser Zeit leider nicht stattfinden.

Viel Hoffnung war mit einem möglichen Ausweichtermin für den Süddeutschen Töpfermarkt im Herbst verbunden. Es wurden nun alle Auflagen genau geprüft und verschiedene Konzepte zur Durchführung der beiden Märkte angedacht. Bis zuletzt versuchte man ein Konzept zu erstellen, um einerseits Gäste und Fieranten zu begeistern und andererseits alle Auflagen zu erfüllen. Am Ende fiel schweren Herzens die Entscheidung, den Markt für dieses Jahr abzusagen.

 

Das Team des Marktamtes hofft sehr darauf, dass der Markt im nächsten Jahr wieder wie gewohnt stattfinden kann.

 

 

Viele der jährlich rund 60 Aussteller auf dem Süddeutschen Töpfermarkt haben bereits Preise bei internationalen Keramikwettbewerben gewonnen. Dutzende Keramiker präsentieren Unikate, Gefäße, Figuren, Geschirr, Schmuck, Musikinstrumente und Gartenkeramik. Können und Professionalität im Handwerk und im Design, Schönheit in der Form und Sinn für Ästhetik zeichnen die Produkte aus. Alle angebotenen Dinge sind in den Werkstätten der Ausstellerinnen und Aussteller entstanden. Professionalität ist der wichtigste Aspekt, der das hohe Niveau dieser Veranstaltung prägt. Hinter jedem angebotenen Objekt steckt Geschick, Können und Erfahrung. Liebe zum Detail und Gefühl für das Design lassen die Grenzen zwischen Handwerk und Kunst fließen. Umrahmt wird der Süddeutsche Töpfermarkt von einem besonderen Rahmenprogramm: Am Sonntag wird der Tag mit einem beschwingten Jazz-Frühschoppen gestartet und die Kleinen können beim Kindertöpfern ihrer Fantasie freien Lauf lassen.


Lassen Sie sich von dem wunderschönen Handwerk in einmaliger Atmosphäre auf dem Süddeutschen Töpfermarkt begeistern. Sie sind herzlich eingeladen!